Lack oder Öl

Bild: Lack oder Öl Parkett

Die Frage ob Lack oder Öl ist wohl die älteste in der Parkettbranche. Öle werden schon seit langer Zeit eingesetzt.

Sie haben angenehme, natürliche Eigenschaften und schützen das Holz sehr gut vor Verschmutzung.

Öle dringen tief in das Holz ein und imprägnieren es so. Man berührt also dennoch Holz.

Die Reinigung erfolgt durch Seifen und Öle, die immer wieder nachfetten und so praktisch eine unbegrenzte

Lebensdauer ermöglichen. Die Erstpflege ist besonders wichtig, diese sollte möglichst gründlich und intensiv

vorgenommen werden; nach 1-2 Pflegemaßnahmen nimmt die Pflegenotwendigkeit stark ab.

 

Lacke hingegen bilden einen Schutzfilm über dem Holz. Bei Berührung fühlt man die kühle, glatte Lackoberfläche.

Lackierte Böden benötigen speziell am Anfang kaum Pflege. Wenn die Lackschicht jedoch durchgetreten ist,

dann muss der Lack abgeschliffen und neu aufgebaut werden. Es empfiehlt sich daher, speziell bei Böden mit

künstlichen Veralterungen (reliefartiger Oberfläche) und speziellen Farben die geölte Variante zu nehmen.

Öl

  • Dringt tief in das Holz ein, die Oberfläche bleibt natürlich
  • Angenehm natürlich
  • Etwas Pflege, vor allem am Anfang, notwendig
  • Einfach zu renovieren

Lack

  • Bildet eine oberflächliche Schutzschicht aus Kunstharz; kann zerkratzt werden
  • Kühle, glatte Oberfläche
  • Geringere Pflege notwendig
  • Aufwendiger zu renovieren